Das ZDF-Krisenbarometer

Im ZDF heute-Journal wird seit ein paar Tagen ein Krisenbarometer präsentiert. Der Börsenexperte Franz Zink zeigt jeden Tag eine Schautafel, auf welcher abzusehen ist, wie schlimm es um die Krise steht.

ZDF Krisenbarometer ChartMan kann schon etwas stolz auf das ZDF sein, wie die Redaktion es schafft, die Krise derart leicht in harte Fakten zu packen. Und dies auch noch so einleuchtend visuel dargestellt. Für jeden Tag gibt es ein fast persönliches Ranking aus der heute-Redaktion, welches man fernsehgerecht in eine mehrzeilige Spaltenanzeige gliedert. Fertig ist das Krisenbarometer – made by ZDF. Wer möchte, kann aus der Grafik seine ganz persönlichen Krisen ablesen: am Mittwoch kann es sinnflutartig regnen, es sind aber auch sonnige Momente am Donnerstag möglich. Da es am Montag bescheidener war mit der Krise und der Dienstag schon erste Lichtblicke zeigte, sollte man allerdings bis zum Ende der Woche keine großen Krisenerholungen mehr erwarten. So Krisen kommen und gehen ja nicht wie Grippewellen.

Apropos Grippe: wie wäre es, wenn das ZDF mal ganz schnell ein Schweinegrippe-Barometer mit in den Nachrichten einführen würde? Dies wäre doch mal ein nützlicher und ehrlicher Service für Vielflieger. „Achtung, morgen ist es schweinegefährlich auf dem Weg nach Mexiko – wegen der Grippe.“

© Grafik: ZDF

GD Star Rating
loading...
Das ZDF-Krisenbarometer, 5.0 out of 5 based on 1 rating

, ,

Eine Antwort zu Das ZDF-Krisenbarometer

  1. Angela 17. Juni 2009 um 20:06 #

    Jetzt scheint es Pfeile ohne tagesgenaue Zusammenfassung (?) zu geben. Immerhin – ein kleiner Schritt… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.