Missgeschicke bei QVC

Der Shopping-Sender QVC sendet an 7 Tagen der Woche 24 Stunden sein Live-Programm. Und dies nicht nur im Stammland USA sondern auch hier in Deutschland. Dass bei der täglichen Arbeit auch mal etwas schief laufen kann, ist fast unvermeidlich. Natürlich sieht man solche Patzer in einem Unternehmen nicht gern. Dennoch erheitern die nachfolgenden Ausschnitte das Leben; denn auch bei QVC wird nur mit Wasser gekocht.

Wir beginnen mit einem Abgang einer Moderatorin. Bei QVC-USA wird es einer der beiden Moderatorinnen plötzlich ganz anders. Ihr entgleisen zuerst die Gesichtszüge und dann verschwindet sie auf nicht abgesprochene Art und Weise aus dem Bild. Nothing happens!.

Bei dieser Demonstration läuft alles falsch, was nur falsch laufen kann. Gezeigt wird bei QVC-England ein ganz toller Bodenstaubsauger. Ja wenn’s denn nur auch funktionieren würde. Man lässt das Moderatoren-Duo über 9 Minuten mit dem modernen Wunderwerk der Bodenreinigung kämpfen. Am liebsten würden die beiden wohl sagen: „Kaufen Sie doch einen von dem anderen nutzlosen Plunder. Der hier taugt nicht mal zum Staubsaugen.“

Hausarbeit ist gefährlich. Das wird uns immer wieder gesagt. Und wer hoch steigt, kann tief fallen. So auch in diesem Beispiel von QVC-USA, in dem eine ganz sichere Leiter gezeigt wird. Die Leiter ist sicher, nur sollte man auch damit umgehen können. Fast filmreif legt sich der Typ aus der Demonstration auf den Boden. „Ok, we will check if Chris is ok.“ Am rutschigen Boden solls angeblich gelegen haben.

Messer, Schere, Licht … das sollte auch für eine Demonstration im Fernsehen gelten. Wozu man sich übers Fernsehen ein Schwert kauft, bleibt mir ein Rätsel. Ebenso rätselhaft bleibt das Verhalten des Präsentators. Wieso nur wollte er unbedingt zeigen, dass das gute Schwert fast(!) nicht kaputt gehen kann?

Auch bei QVC-Deutschland geht mal was schief. Es schaut auch keiner zu, wenn jemand ungefragt ins Bild läuft. Für die Demonstration des Computers war es nicht von Vorteil, dass dort der Windows-Bildschirmschoner zu sehen war. Ob es für den Verkauf allerdings besser war, dass plötzlich ein entzückender Rücken das Bild geziert hat, bleibt fraglich.

Ganz stabile Kisten verkaufte man bei QVC-Deutschland. Alles voller Wasserflaschen. Der Moderator drängt sich noch in den Vordergrund: „Soll ich? Soll ich?“ Hoch die Kiste – mitsamt den vielen Wasserflaschen – und zack. Kaputt! Eine Ecke der stabilen Plastikkiste hat der großen Belastung nicht stand gehalten.  Seine Reaktion darauf fast mustergültig: „Die gehn! Die kann man wieder dran machen.“

Und ein letztes Filmchen zeigt extrem rutschfeste Brettchen. Die Brettchen sind leider nicht ganz rutschfest, zumindest wenn man sie so behandelt wie der Präsentator. Die Brettchen machen einen Abgang und der Präsentator gleich mit hinterher. Die Moderatorin ganz kühl: „Jerry ist auch nicht kaputt gegangen.“

GD Star Rating
loading...
Missgeschicke bei QVC, 1.0 out of 5 based on 4 ratings

,

Keine Kommentare bis jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.