Archiv | Gesellschaft

auch Menschen machen Fehler

Fastenzeit nur noch etwas für christliche Nerds?

Ich erinnere mich noch gut an meine Oma, als sie von der Fastenzeit erzählt hat. Sie war noch aus jener christlichen Generation, welche die Fastenzeit wirklich praktiziert hat. Und heute? Entweder fastet man aus gesundheitlichen Gründen oder gar nicht. ... Weiterlesen

Wenn Veganer den Tieren ein menschliches Bewusstsein geben

Der Mensch isst bereits seit Jahrtausenden das Fleisch von Tieren. Es ist nahrhaft, energiereich und eine willkommene Abwechslung zu Pflanzen. Bis die Tierschützer das Feld betraten, und von kriminellen Zuständen berichteten. Angefangen von Antibiotika im Fleisch bis hin zur massenhaften Tierquälerei. ... Weiterlesen

PeGiDa: Definition nach Günter-Jauch-Abend

Im Sonntagstalk bei Günter Jauch (ARD) hat sich erstmals eine PeGiDa-Organisatorin öffentlich der Diskussion gestellt. Viel erhellendes war nicht dabei. Aber mit der Erkenntnis, dass Dresden das Tal der Ahnungslosen ist. ... Weiterlesen

Cui bono? Eine Karikatur bleibt eine Zeichnung.

Der Anschlag auf die Zeitung „Charlie Hebdo“ war hinterhältig und niederträchtig. 12 Mitarbeiter starben und die Attentäter haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Viele diskutieren nun darüber, ob Satire auch Religionen verunglimpfen darf. Und ob eine Mohammed-Karikatur den Glauben verletzt. ... Weiterlesen

„Charlie Hebdo“: die Anti-Terror-Presse auf Hochtouren

Das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist bekannt für seine provokanten Karikaturen rund um dem Islamismus. Nun haben Terroristen 12 Mitarbeiter kaltblütig in deren Redaktionsräumen ermordet. Dieser Terrorakt ist auf das Schärfste zu verurteilen. Unsre Presse macht jedoch einen Glaubenskrieg daraus. ... Weiterlesen

Der deutsche Weihnachtsbaum – ein ökologischer Irrsinn

Zu jeder Weihnachtszeit wiederholt sich ein absolut irrsinniger Vorgang: für ein bisschen weihnachtliche Atmosphäre werden jährlich 30 Millionen Weihnachtstannen gefällt.  In über 90 Prozent aller Wohnstuben steht ein Weihnachtsbaum; nach spätestens zwei Wochen landen sie auf dem Müll. ... Weiterlesen

Wort des Jahres 2014: Lichtgrenze

Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. hat verkündet: das Wort des Jahres 2014 lautet Lichtgrenze. Herzlichen Glückwunsch für die geschönte Wohlfühlatmosphäre in unserem Land. Verdient hätte die Ehrung ein anderes Wort. ... Weiterlesen

Neues vom Mars: Wasser und vielleicht Leben!?

Mit Hilfe des kleinen Mars-Rovers „Curiosity“ hat man vielleicht eine entscheidende Entdeckung gemacht: ein riesiger See gefüllt mit Wasser, der Millionen Jahre lang existiert haben muss. Gab es damit auch Leben auf dem Mars? ... Weiterlesen

Einzelschicksale berühren uns irgendwie mehr

Stirbt eine einzelne Person, können wir weitaus betroffener reagieren, als wenn Massen von Menschen davon raffen. Das ist schade, denn es verblendet einem die Sicht auf die großen Tragödien. So zuletzt heute in Frankfurt bei der Gedenkveranstaltung für die totgebrügelte Studentin. ... Weiterlesen