Höheres Pfand auf Bierflaschen

Neulich ist es mir bei einer kleinen Radtour wieder ganz drastisch aufgefallen. An den Straßenrändern liegen Unmengen kaputte Bierflaschen. Die 0,5 Liter Bierflasche ist der Wegwerfartikel Nummer zwei, gleich nach der Plastiktüte. Doch sollte dies in Zeiten von Dosen- und Flaschenpfand eigentlich nicht anders sein? Wieso werfen die Leute immer noch gedankenlos ihre leeren Bierflaschen einfach weg? Kann es eventuell daran liegen, dass auf einer Bierflasche nur ein Pfand von 8 Cent erhoben wird?
8 Cent tun nicht weh. Und bevor man lange die leere Flasche mit sich rum trägt, nur um am Kiosk 0,08 Euro dafür zu bekommen, wird sie einfach weggeworfen. Die Stadtreinigung wirds schon wegräumen. Bei PET-Flaschen sieht die Lage bereits anders aus. Hierauf wird ein Pfand von 25 Cent erhoben. Da lohnt sich die Rückgabe schon eher. Es bleibt die Frage, wieso unser Umweltminister damals solch ein geringes Pfand für Bierflaschen eingeführt hat. Schließlich steckt doch hinter der Idee des Flaschenpfandes, dass die Umwelt weniger durch weggeworfene Flaschen verschmutzt, und die Hersteller zum Wiederverwendung der Behältnisse gezwungen werden.
Es ist geradezu grotesk, dass die PET-Flaschen höher bepfandet sind als Bierflaschen. Schließlich ist PET ein hochwertiger Brennstoff und könnte problemlos in jeder Müllverbrennungsanlage verbrannt werden. Doch gerade die auf den Mehrweg ausgelegte Bierflasche wird derart niedrig bepfandet, dass man sich nicht wundern muss, wenn diese Flaschen nicht zurück in den Kreislauf gelangen. Ich werde den Verdacht nicht los, dass eine Truppe von Lobbyisten damals bei der Neuauflage des Dosen- und Flaschenpfandes kräftig mit bei der Entscheidung mitgefeilt hat. Schließlich hat die Industrie und auch der Handel ein berechtigtes Interesse, wenn weniger Bierflaschen zurück in den Kreislauf kommen. Jede weggeworfene Bierflasche ist barer Umsatz für den Handel. Und wahrscheinlich ist es in der Produktion auch günstiger, stets neue Bierflaschen zu produzieren, als alte Flaschen zu recyclen.
Also wir auf Wunsch und Drängen der Industrie die Umwelt weiterhin durch achtlos weggeworfene Bierflaschen verschandelt. Den Verbraucher kümmern die weggeworfenen 8 Cent kaum und der Handel freut sich über den höheren Gewinn. Das Pfandsystem ist eigentlich eine Farce und bedarf einer gründlichen Überarbeitung; dieses Mal dann allerdings ohne den Eingriff von Lobbyisten.

GD Star Rating
loading...

,

Keine Kommentare bis jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.