Eine neue Runde im Windows Vista optimieren

Es gleicht einem üblichen Déjà-vu. Kaum ist eine Windows-Version auf dem Markt, beginnt der alltägliche Optimierungsk(r)ampf. Dutzende von Anbietern ringen um die Gunst des Anwenders. Jedes Programm verspricht noch mehr Leistung aus der Windows-Installation heraus zu kitzeln. Und jedes Programm kennt noch geheimere Registry-Hacks.

Windows Vista feierte sein Debüt Ende Januar 2007. Nach nun fast 3 Monaten kommen die ersten Windows-Vista-Optimierer mit ihren Produkten auf den Markt. Denn kein Windows ist so gut wie ein ‚gepimptes‘ Windows. Es gilt, wie auch schon bei den zurückliegenden Windows-Versionen, unnötige Services still zu legen, bestimmte Registry-Einträge zu erweitern bzw. zu löschen oder einfach nur die Swap-Datei auf die passende Größe zu drimmen.

Man fragt sich allerdings, wieso es Microsoft nie gelingt, ein optimierungsarmes Betriebssystem auf den Markt zu bringen. Absicht? Taktik? Unwissenheit?

Fakt ist, dass eine große Heerschar an Firmen gutes Geld damit verdient, den Benutzer ihr Windows-Leben zu erleichtern. Zumindest versuchen es viele. Manche Programme verfügen ausschließlich über bloße Plazebowirkung; so unter anderem der ehemalige RAM-Booster. Andere Programme wiederum können unter Umständen so viel Schaden an der Registry anrichten, dass nur noch eine Neuinstallation von Windows das System wieder zum Laufen bewegt.

Wie wäre es mal mit einer Windows-Version, welche keine Optimierungsversuche nötig hat? Eine Windows-Version welche ‚out-of-the-box‘ sich auf die jeweiligen Bedürfnisse selbst einstellt!? Ist das zu schwierig für Microsoft oder will man es in Redmond nicht anders? Oder wollen es gar die Benutzer lieber so?

Es werden in den nächsten Monaten wieder unzählige Sonderhefte erscheinen, welche noch bessere Registry-Optimierungen kennt. Die einschlägigen Verlage werden auch nicht müde sein, auf ein neues die besten und bekanntesten Windows-Optimierungstools zu testen. Und die Hersteller der besagten Programme werden unterdessen alles mögliche versuchen, dem unbedarften Windows-Alltagsbenutzer zu erklären, wieso er gerade nun in jenes Produkt 30 Euro investieren soll. Windows fehlt eindeutig ein HKEY_LOCAL_MACHINE\Devices\Null.

Windows Vista soll angeblich das beste Windows aller Zeiten sein. Dann soll es dies auch ohne Windows-Optimierungen unter Beweis stellen (können).

GD Star Rating
loading...

Eine Antwort zu Eine neue Runde im Windows Vista optimieren

  1. Paddington 4. Mai 2007 um 13:59 #

    Microsoft braucht keine Angst vor diesen Tools zu haben. Da Vista alle nicht zertifizierten Programme bei einem Update automatisch löscht, kann man diese immer wieder instalieren bis man schwarz wird.

Schreibe einen Kommentar zu Paddington Klicke hier um abzubrechen.

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.