Zugticket für ein paar Schnecken

Im Mai reiste ein Fahrgast mit dem Hochgeschwindigkeitszug (TGV, der französischen Staatsbahn SNCF) mit einer Schachtel voll lebender Schnecken. Laut Beförderungsbedingungen müssen für Tiere unter 6 Kilogramm, welche in Körben oder Taschen transportiert werden, ein Beförderungsentgelt von 5,10 Euro entrichtet werden. Bei schwereren Tieren ist der halbe Fahrpreis eines normalen Fahrscheins zu zahlen.
Die Zugbegleiterin des TGV verlangte daher im Mai völlig rechtens das zusätzliche Entgelt. Dem Mann mit seinen Schnecken passte dies allerdings überhaupt nicht und so entwickelte sich eine Story für die Presse. Nachdem das Medienecho nicht abbrechen wollte, erklärte die SNCF nun, die 5,10 Euro dem Mann zurück zu zahlen.

Merke: wer in Frankreich im Zug Schnecken transportieren möchte, sollte dies möglichst heimlich tun – beispielsweise unter dem Chapeau.

GD Star Rating
loading...

, ,

Eine Antwort zu Zugticket für ein paar Schnecken

  1. Anonymous 4. Juni 2008 um 19:44 #

    lol

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Klicke hier um abzubrechen.

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.