Normen Odenthal: mit Wortwitz in die Nacht

Jede Nacht gibt es eine „ZDF heute nacht„. Und jede zweite Woche steht Normen Odenthal dafür im Mainzer Nachrichtenstudio. Bei anderen Sendern wird mit aufwendiger Kulisse getrumpft oder mit einer zweiten Person. Normen Odenthal steht hingegen ganz alleine in der Kulisse. Doch mit feinem Gespür für leichte und leicht-intelligente Texte begleitet er den ausklingenden Abend und damit den Fernsehzuschauer. Normen Odenthal, Jahrgang 1972, könnte man die coole Rampensau unter den TV-Redakteuren bezeichnen. Denn seine Schmunzeltexte verbreitet er, ohne mit einer Wimper zu zucken.

Ein Beispiel gefällig? Er moderiert die Wettervorhersage an: „Für die Wetterfachleute beginnt morgen offiziell der Herbst. Das war lange traditionell die Jahreszeit, die auf den Sommer folgte, als es noch Sommer gab. Was soll’s. So wird’s.
Vor ein paar Tagen hatte ein Geldtransporter während der Fahrt einen Teil seiner Ladung verloren. Dazu sagte er folgendes: „Das Geld liegt auf der Straße. Abgedroschen aber wahr. Heute zumindest auf der A2 nahe Maastricht.
Weil aller guten Dinge gleich Drei sind, hier eine Langversion seiner journalistischen Arbeit: „Es war einmal ein Pinguin, der hat sich hoffnungslos verfranzt. Schlappe 3000 Kilometer von seiner Heimat entfernt, tauchte dieser Happy-Feed eines Tages in Neuseeland auf und hat da in kürzester Zeit wirklich alles erlebt; er war ganz unten dem Tode nahe und er war ganz oben ein bejubelter Star in den Medien. Nun wird der Bursche zurück verfrachtet Richtung Antarktis, weil Pinguine da einfach besser leben als in Neuseeland. Eins ist also klar: Happy-Feed hat was zu erzählen, wenn er wieder daheim ist. Aber für die anderen Pinguine dürfte seine Geschichte so abenteuerlich klingen, die zeigen ihm glatt nen Vogel.

Und falls sich manche über seine Verabschiedungsfloskel wundern: sein „Tschüss-Tschüss“ ist quasi sein Markenzeichen. Wahrscheinlich dadurch entstanden, weil „Ciao-Ciao“ einfach zu sehr nach Hund klingt und nur halbwegs so amüsant ist.

Morgen wieder, so kurz nach Mitternacht im ZDF.

GD Star Rating
loading...
Normen Odenthal: mit Wortwitz in die Nacht, 4.6 out of 5 based on 12 ratings

, ,

4 Antworten zu Normen Odenthal: mit Wortwitz in die Nacht

  1. Knorre 25. Oktober 2011 um 00:21 #

    Was bitte ist ein Happy-Feed???? Es heißt: Happy-Feet!!! Und ist schon von Odenthal falsch benutzt, denn streng genommen , müsste es im Singular stehen: Happy Foot.

  2. Helga Lichtenthäler 27. Dezember 2013 um 22:14 #

    Guten Abend Herr Odenthal, heute waren Sie ja tagsüber zu sehen. Ansonsten sind Sie mein Gute Nacht Sweet und keiner kann so schön tschüss, tschüss sagen wie Sie.

    Alles Gute für das Jahr 2014.
    Helga Lichtenthäler

    • Anonymous 1. Juli 2014 um 14:26 #

      Schade, das Jahr 2014 ist zur hälfte rum doch wo ist Normen Odenthal der fehlt ungemein,
      bin nicht der einzige dem er fehlt
      tschüss, tschüss
      ein trauriger Zuschauer

      • Anonymous 31. März 2016 um 23:46 #

        Odenthal, wo ist Odenthal?!

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.