Internetsucht behandelt Computersucht

Die tollsten Geschichten schreibt immer noch das Fernsehen … t’schuldigung, das Leben.

Gerade auf RTL, Mittagmagazin:


Der Sohn einer verzweifelten Mutter sitzt bis spät in die Nacht vor dem PC und spielt unentwegt Computerspiele. Die schulischen Leistungen gehen zurück, der Teenager kennt nur noch Freunde aus Online-Communities und auch sonst wirkt er eher gereizt als ausgeglichen. Das Ende des Beitrages: Mutter und Sohn schließen einen ‚Vertrag‘ über die Benutzungsdauer des Computers. Das Spielen ist somit nun vertraglich geregelt.

Der Knüller kommt allerdings erst nach dem Beitrag. Die nette Moderatorin gibt einen redaktionellen Hinweis darauf, wie man Computersucht erkennen und diese auch wieder los werden kann: natürlich über das Internet .. und somit notwendigerweise auch über den Computer.

Lesen Sie im nächsten Teil:
Auch unter Ärzten sehr beliebt – Mediziner schickt Alkoholkranken zur Behandlung in den nächsten Getränkemarkt
GD Star Rating
loading...
Keine Kommentare bis jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.

Mit dem Absenden dieses Formulares hast Du ebenfalls die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und dieser zugestimmt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.