Erektion auf dem Mottorad: Biker verklagt BMW

Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. In Kalifornien sorgt derzeit ein besonderes skurriler Fall für Aufmerksamkeit. Dort hat der leidenschaftliche Biker Henry Wolf den Automobilkonzern BMW North America und den Sitzhersteller Corbin-Pacific verklagt, weil … er beim Fahren auf seinem BWM-Motorrad eine Dauererektion bekommen hat. Der medizinische Fachbegriff lautet Priapismus und beschreibt eine schmerzhafte Dauererektion des Penis.

Ein Dauerständer ist anfangs noch recht lustig, entwickelt sich allerdings rechts schnell zu einer schmerzvollen Angelegenheit. Doch wie bekommt man auf dem Motorrad überhaupt eine Dauererektion? Männer werden an dieser Stelle leise nicken; schließlich sorgt die Beschleunigung und der Druck auf die Weichteile automatisch für eine gewisse Geilheit in der Leistengegend. Doch diese verfliegt meist recht schnell wieder von selbst, sobald der Motor abgestellt ist.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten können sich Dinge auch anders entwickeln. Im Mai 2010 sitzt Henry Wolf auf seinem 19 Jahre alten BMW-Motorrad. Der Sitz stammt von Corbin-Pacific und hat den klingenden Namen “Bergrücken“. Auf der zweistündigen Fahrt passiert das verheerende Unglück: Herr Wolf steigt mit einem Ständer ab. Nicht zu verwechseln mit dem Ständer des Motorrades. Nach der Fahrt auf dem “Bergrücken” hat Herr Wolf also eine Erektion – und damit auch die Schmerzen.

Knapp zwei Jahre plagt er sich mit dem Priapismus und den peinlichen Momenten. In dieser Zeit muss er seine Kleidung entsprechend ändern lassen und hat Probleme, aufs Klo zu gehen. Doch so plötzlich wie der Priapismus kam, geht er nach zwei Jahren auch wieder. Nun klagt er vor Gericht für die verlorenen und kostenintensiven zwei Jahre. Sein Sexualleben sei komplett zum Erliegen gekommen. Viele Arztrechnungen sind zu zahlen und Verdienstausfälle habe er hinnehmen müssen. Oben drauf kommt das emotionale Leid und der allgemeine Schaden.

In der Anklageschrift (PDF, Seite 1) ist vermerkt, dass die Schadenssumme mindestens 25.000 US-Dollar beträgt und nach oben nicht begrenzt ist.  Laut Anwalt soll der Sitz angeblich falsch konstruiert sein. Die Form führe angeblich und unweigerlich zu einer Erektion. Dem begegnet BMW in einem offiziellen Statement und betont, dass er “Bergrücken” von Corbin-Pacific nicht der Originalsitz zu diesem Motorrad sei. Der (Vor)-Besitzer hat selbständig den Sitz gegen ein anderes Modell getauscht.

Auch der amerikanische Blog von BMW beschäftigt sich mit dem Thema und stellt die Frage, wieso man stundenlang auf dem Motorrad weiter fährt, obwohl man Schmerzen verspürt. Nun, zumindest dies kann ich leicht beantworten. Anfangs wird das geile Gefühl in der Leistengegend noch als nett empfunden. Wer sich allerdings in einen erektilen Rausch fährt, darf sich über die schmerzhaften Folgen nicht wundern.

GD Star Rating
loading...
Erektion auf dem Mottorad: Biker verklagt BMW, 5.0 out of 5 based on 1 rating

, ,

Keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.