Cleanergizer – Wunderding oder Bauernnepp?

Beim TV-Shoppingsender HSE24 wird seit ein paar Wochen ein neues Wundermittel verkauft: der Cleanergizer. Dabei handelt es sich um ein kleines Stück Kunststoff (in blau, grün oder weiß), welches normales Wasser in perfektes Putz-, Gieß- und Trinkwasser umwandeln soll. Der kleine Plastikanhänger kostet 40 Euro. Doch was ist perfektes Wasser und was macht dieser Cleanergizer zum perfekten Haushaltshelfer? Handelt es sich wirklich um einen Wasseraufbereiter oder nur um himmlische Effekte?

Die Firma ZARO Biotec aus der Schweiz bzw. dessen Inhaber Robert Zach stehen hinter dem Cleanergizer. Alternativ wird das Produkt auch unter  der Bezeichnung eClypsi angeboten. Es geht jedoch immer um die Wasserenergetisierung. Und dabei hilft angeblich dieses Plastikteil. Das Wasser wird mit dessen Hilfe energetisiert. Jeder Kunststoffstein ist – laut Hersteller – energetisiert durch einen Bioreaktor in Kuffstein/Tirol. Wieso es von diesem Wunder-Bioreaktor nur drei Stück auf der Welt gibt, lässt sich nicht genauer recherchieren. Auch Bilder dazu gibt es keine. Dieser Bioreaktor gibt den im Cleanergizer gespeicherten Wasser die gesunden Grundinformationen. Gibt man nun wiederum dieses Plastikteil in einen Wasserbehälter, wird dieses Wasser mit den Grundinformationen neu strukturiert. Eine wissenschaftliche Nachweisbarkeit ist schwer zu erbringen, da Bioenergie sich mit Instrumenten der Schulphysik nicht messen lässt. Vergleichbar ist hier das Suchen von Wasseradern mit Wünschelruten.

Kommen wir zur Produktpräsentation bei HSE24. Der Präsentator Mark Kühler betont, dass in diesem Kunststoff (aus 100% Polyamid) automatisch 2,6 Prozent Wasser enthalten sind. Dem ist deswegen nichts entgegen zu setzen, da in PA6-Polyamid – besser bekannt als Neylon – generell ca. 2,6 Prozent Wasser speichert sind. Siehe dazu Feuchtigkeitsaufnahme in % im Wikipedia-Artikel zu Polyamide.  Polyamid ist kein spannender Kunststoff  und löst sich auch nicht in Wasser. Daher ist er völlig unbedenklich bei normalen Gebrauch.

In der Präsentation geht es mit dem pH-Wert weiter. Mark Kühler: “Wir erhöhen damit dem pH-Wert.” Dieser Nachweis ist äußerst schwierig. Denn für die Bestimmung des pH-Wertes gibt es diverse Faktoren, welche den Wert verändern bzw. beeinflussen können. Zum einen die Wassertemperatur selber und zum anderen die Zeit, welche das Wasser sich in einem offenen Gefäß befindet. Beispielhaft hat das Berliner Trinkwasser im Durchschnitt einen pH-Wert von 7,3 bis 7,5 und kann daher als neutral bezeichnet werden. Die Aussage von Herr Köhler, dass das Wasser meist sauer ist und wir generell zu viel saure Flüssigkeiten zu uns nehmen, kann ich in dieser Form nicht gelten lassen.
Doch gerade beim pH-Wert beruft man sich gleich mehrfach auf Prüfberichte von (renommierten) Laboren. Da ist zum einen der Laborbericht von Riviera (PDF). Die Messreihen sollen zeigen, dass mit zunehmender Zeit und der Nutzung des PA6-Cleanergizer die ph-Werte zunehmen. Dem läuft eine Information eines Whirlpool-Herstellers entgegen. Auf dessen Seite “Was ist der ph-Wert?” gibt der Hersteller unter Punkt 2 den Hinweis, dass der pH-Wert sich von selbst verändern kann. Bei einem Anstieg der Temperatur und bei Verwirbelungen zerfällt die im Wasser gelöste Kohlensäure (H2CO3) in Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O). Der  Kohlenstoffdioxid-Anteil gast aus, das Wasser verliert Säure, wird damit basisch und somit steigt der pH-Wert.
Es gibt auch einen Prüfbericht vom Fraunhofer Institut (PDF). In diesen Prüfreihen lässt sich leicht erkennen, dass der pH-Wert sich vom unbehandelten zum energetisierten Wasser nicht unterscheidet; sowohl bei einer normalen als auch bei einer chlorierten Probe. Die Vergleichsproben waren bei der Fraunhofer-Messung beide gleich alt, hatten alle die selbe Temperatur und den selben Druck. Wo ist also die versprochene pH-Veränderung beim Cleanergizer-Wasser? Ich erkenne keinen.

Wenn man Begriffe wie Tachyonen-Energie, Biophotonen oder Lebensenergie hört, denkt man unweigerlich an spirituelle Geistheiler. Mir erging es so, als ich die Präsentation vom Cleanergizer gesehen hatte. Und leider hat sich bist jetzt meine Meinung nicht grundsätzlich geändert. In der Präsentation wurde gezeigt, wie man mit dem energetisierten Wasser Honig und Butter lösen kann. Bei einem Selbstversuch mit ortsüblichem Leitungswasser gelang mir das auch. Man muss nur ein bisschen reiben und die Körperwärme nutzen.
Ich kann die Wirkung des Cleanergizer nicht einschätzen. Vielleicht muss man ernsthaft daran glauben, damit es wirkt. Vielleicht liegt es aber auch nur an meiner negativen Energie, dass ich nichts Positives an dem Plastikteil finden kann. Ich persönlich verzichte dankend auf energetisch korrektes Wasser und spare mir lieber die 40 Euro.

GD Star Rating
loading...
Cleanergizer - Wunderding oder Bauernnepp?, 3.6 out of 5 based on 158 ratings

, , ,

35 Antworten zu Cleanergizer – Wunderding oder Bauernnepp?

  1. bbi 23. Oktober 2011 um 00:51 #

    Der Wasser-Humbug grassiert ja schon seit einiger Zeit, mit “Cluster verändern”, Wasser “energetisieren, vitalisieren, levitieren” usw. Man denke an Entkalker und diverse “Wunderwässer”, die mit derartigen “Methoden” angeblich gesunheitliche Wirkungen, Wohlbefinden, Sauberkeit, Pflanzenwachstum usw. erreichen wollen! An Grander-, Johanneswasser, levitiertes Wasser und wie diese Produkte alle heißen! Nur kann man bei gesundheitliche Behauptungen besser gegen diese Firmen vorgehen,als wenn sie behaupten, sie machten damit Putzmittel überflüssig. Ihr einzig unbestrittener Nutzen: Sie lassen Geldbeutel und Bankkonten der Verkäufer wachsen.

    Offensichtlich gibt es nun eine neue Variante, und 40 Euro für ein billigst herzustellendes Stück Plastik sind ein lohnender Gewinn! Viel Spaß also jenen, die glauben, damit ein Wundermittel zu erwerben – sie werden erkennen, welche Reinigungskraft Wasser auch ohne jedes Spülmittel und ohne nutzlose Plastiktabletten hat und sich vielleicht das Spüli sparen.

  2. Jochen Knobel 4. Januar 2012 um 11:27 #

    Hallo bbi,

    ob dieser Cleanergizer funktioniert oder nicht, kann ich nicht sagen, aber was ich sagen kann ist, dass es höchste Zeit wird, dass Sie sich mal ein wenig intensiver mit dem Thema Wasser befassen sollten, bevor Sie Dinge wie Wirbeltechnik oder Levitationstechnik als Humbug bezeichnen. Es passiert serwohl einiges, wenn Wasser durch diese Verfahren behandelt wird und man kann die Veränderungen auch leicht messen und erleben.

    Beste Grüße Jochen Knobel

  3. B.Nick 11. Januar 2012 um 09:45 #

    Hallo,
    ich habe den Cleanergizer seit Monaten im Aquarium und seither keine Algenvermehrung mehr. Vorher hatte ich seit Jahren diese braunen Büschelalgen. Jetzt bleiben sie weg, ob wohl ich vor dem Einlegen des Steins keine gründliche Reinigung gemacht hatte. Wie es funktioniert ist mir egal.

  4. Thomas Müller 5. Februar 2012 um 10:09 #

    Meine Bewertung bei HSE24 – nur für den Fall, sie wird nicht online gestellt….

    Keine Wirkung laut Fraunhofer, denn im Bericht steht, dass der pH-Wert und die Gesamtwasserhärte unverändert sind. Meine Schüler und ich haben das Produkt wissenschaftlich untersucht und konnten iim Vergleich zu normalem Wasser, das einen Tag stand keine verbesserte Putzwirkung feststellen. Der Microfaserlappen ist entscheidend und ansonsten viel Wasser. Beim Creme-Test kräftig auf die Glasplatte drücken.Eine Alu-Felge, die versiegelt ist, lässt sich immer “nur” mit Wasser reinigen. Den Zitronensaft kann man leider auch nicht verändern – der pH-Wert ändert sich ja auch nicht. Übrigens, wer einmal “energetisiertes” Wasser hat, bräuchte das Produkt nicht mehr, weil das Waser seine Information ja weitergibt ;)…

    Ich hoffe es hilft beim 35 bis 40 € sparen ;)

    Grüße T. Müller

  5. Thomas Müller 8. Februar 2012 um 18:49 #

    Zitat: “Sehr geehrter Herr …….,

    vielen Dank für Ihre Bewertung des Artikels Cleanergizer (BNR 322250), in unserem Onlineshop. Leider konnten wir Ihre Kundenbewertung nicht veröffentlichen.

    Ihre Meinung ist uns aber sehr wichtig!

    Wir laden Sie daher ein sich auf unserer Facebook-Seite mit anderen Kunden auszutauschen: http://www.facebook.com/HSE24

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Shoppen und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch in unserem Online-Shop auf http://www.hse24.de.

    Mit freundlichem Gruß

    Ihr HSE24 Team
    Kundenservice”

    Dazu muss man nun wirklich nichts mehr sagen… *lol*

  6. Michael 9. Februar 2012 um 15:53 #

    Bei mir funktioniert alles wie in der Präsentation bei HSE24. Was ich selber noch rausgefunden habe, der Wein verändert ziemlich schnell den Geschmack zum positiven, resp. weniger Bitter.

    Putzen geht auch ohne Mittel. Und ich habe eimer mit normalem Wasser und eimer mit energetisiertem Wasser genommen.

    Man muss aber beide Eimer – wenn man diese dann über nacht stehen lässt – am nächsten Tag am besten mit heissem Wasser auffüllen.

    geht aber auch so viel besser.

    Trinkwasser schmeckt feiner, kein rauher Nachgeschmack. etc. usw.

    Ich staune immer wieder über negative Kritiken, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziiehen.

    Nehmt einen EDING STIFT und macht auf die hand eine Linie damit, nehmt normales Wasser und probiert die linie auf der Hand zu entfernen. Geht nicht. Dann nehmt energetsiiertes Wasser und weg ists. unglaublich.

    es gibt aber auch Leute, die bringen gar nichts auf die reihe und man fragt sich dann, wie das wohl geht, scheint also auch hier der Fall zu sein.

  7. Helge Bergmann 24. Februar 2012 um 11:14 #

    Der Cleanergizer ist Hokuspokus
    Der Erfolg des Cleanergizers scheint nach Angaben des Werbesenders HSE24 toll zu sein: 3.000 verkaufte Exemplare zu knapp 40 Euro innerhalb einer halben Stunde bedeuten eine satte Einnahme. Und dennoch: Wenn man sich die Werbevideos genauer anschaut, merkt man, dass die Vorführung zur Kategorie „Scharlatanerie“ gehört. Beispiele:
    – Das Verschmieren von Butter und Honig auf einer Fläche: Mit normalem Wasser nur kurzes Verschmieren einzeln (!) mit wenig (!) Wasser, daraufhin mit „energetisiertem“ Wasser längeres Vermischen (!) der beiden Stoffe, dann Wegwischen mit viel (!) Wasser und einem Mikrofasertuch. Dieser Trick gelingt jedem auch mit normalem Wasser.
    – Der verbesserte Zitronensaft: Ein simpler Trick, denn bei dem einen Glas das Gesicht zu verziehen, beim anderen nicht, kann jeder.
    – Die angeblich verkrustete Keramikschale: Präpariert mit wasserlöslicher Farbe, wie man an den herablaufenden Farbrändern sieht. Ein Trick, denn eingebrannte Krusten sehen anders aus, nicht wie Aquarellstiftfarbe.
    – Die wissenschaftlichen Gutachten: Beide Untersuchungsberichte (Fraunhofer-Institut und Riviera-Labor) enthalten keinerlei Hinweis auf das Funktionieren des Cleanergizers oder des „energetisierten“ Wassers. Diese Behauptungen sind glatt gelogen.
    – Die „Energetisierung“ des Leitungswassers durch Umstrukturieren: Die armen Gummibärchen werden für einen pseudowissenschaftlichen Humbug missbraucht. Die „Energetisierung“ und die demonstrierte Umstrukturierung der Wassercluster gibt es nämlich nur in den Köpfen von Wasseresoterikern.
    – Die begeisterten Käufer, ebenfalls ein alter Trick: Entweder beteiligte Mitspieler oder naive Menschen, die wenig Ahnung von der Durchführung und Bewertung von Tests haben. Sie tun mir leid, weil sie hinters Licht geführt werden und dafür bezahlen.
    Diese Reihe von Tricks und Behauptungen ließe sich noch lange fortsetzen. Eine juristische Prüfung könnte vielleicht sogar zu dem Schluss kommen, dass es sich bei Teilen der Sendung und der Firmeninformation um Täuschung oder Betrug handelt.
    Dagegen kann ich nur empfehlen: Den gesunden Menschenverstand bei diesen Sendungen einschalten, die Tricks und Behauptungen näher prüfen und das Buch “Wasser, das Wunderelement? Wahrheit oder Hokuspokus“ lesen. Das alles kann dazu führen, dass man sich die 40 Euro für ein wertloses Stück Plastik spart, vielleicht sogar zukünftig weitere Ausgaben für „energetisiertes“ Wasser.

  8. mark 28. Februar 2012 um 11:18 #

    es funktioniert wirklich. der test mit dem zitronenwasser lässt keine fragen mehr offen. die kritiker hier haben es ja gar nicht ausprobiert. sie reden blöd rum, aber verstehn tun sie sowieso nichts..

  9. Thomas Siering 19. April 2012 um 16:39 #

    Hallo,
    ich werde ihn bestellen, na und, wenn er wirklich so negativ ist (30 Tage zur Probe), verpacke ich wieder alles und schicke es zurück.

  10. mhwse 19. April 2012 um 19:41 #

    Es gibt eine Methode die Wasserqualität de fakto zu verbessern:

    Umkehrosmose.

    Kostet im online Versand ca. EUR 60 UND funktioniert bei richtiger Anwendung.

    (basiert auf wissenschaftlich nachweisbaren Prinzipien)

    Auch dort kommt Kunststoff zum Einsatz nur wird der zuvor mit Lasern punktiert..

    Bei dem revers-Osmose Wasser spart man das Entkalken der Kaffeemaschine, verhindert das Verkalken von Topfpflanzen und reduziert de Fakto Reiniger.

    Die Beworbenen Eigenschaften gibt es also in einem real existierenden funktionierenden Produkt mit vergleichbarem Preis.

    Es wundert mich daher immer wieder, warum Menschen lieber Scharlatanen glauben schenken, als nachweisbare Leistung zu kaufen.

  11. Zoppo 24. April 2012 um 12:03 #

    Hallo

    Der Cleanergizer eignet sich hervorragent , dem Hersteller seinen Umsatz zu steigern, sonst nichts !

    Butter auf der Herdplatte bekomme ich überhaupt
    nicht weg , Kruste bleibt Kruste ,Zitronengeschmack bleibt Zitronengeschmack !

    Wir haben den EDING Test ( Michael )durchgeführt es funktioniert mit normalem Wasser
    genauso wie mit diesem
    wunderbehafteten Wasser

    bei allen Tests gilt ….. alles nur eine Frage der
    Reibung…… nicht des Wassers !

    Ich habe mal in der Schule gelernt :
    durch Reibung entsteht Hitze ,
    und Hitze/ Wärme löst auch Fette !

    Fazites : ausprobiert , hat alles nichts gebracht , zurück senden .

  12. ZARO 29. Mai 2012 um 19:16 #

    Wir freuen uns dass so kräftig diskutiert wird, der Humbug ist nun seit 1997 da, wird seit 2003 verkauft, wir als die “Scharlatane vom Dienst” haben deutlich mehr als 100.000 tägliche Nutzer, die schwören darauf, egal ob es wissenschaftlich erklärbar ist oder nicht, es scheint zu funktionieren. Wir waren noch nie vor Gericht um das zu klären und wenn es dazu kommt werden wir dem Richter etwas vorführen was ihm vom Sessel reisst. Ob jemand an Quantenphysik glaubt oder nicht ist dabei so einerlei wie der Glaube an die bisher nicht sichtbaren Atome, es gibt keinen Beweis dafür, die Wechselwirkungen von Hiroshima, waren eindeutig, so wie die Hummel nicht fliegen kann, da sie dazu zu schwer ist, wann wir wissenschaftlich bewiesen werden ist uns egal, weil auch das Placebo ist nicht bewiesen, wird aber fleissig eingesetzt …. Also wir haben da die Ungläubigen und die Praktizierenden, die einen reden darüber und die anderen arbeiten damit, es macht nichts wenn man Dinge nicht glaubt, es reicht das sie trotzdem funktionieren, mit besten Grüßen, ZARO Engelberg/Schweiz

  13. Ananta 31. Mai 2012 um 21:26 #

    Permettez moi de me joindre à la discussion.
    Je suis interpellée par certains propos parfois virulents mais selon les messages je ne sais si les personnes qui émettent des critiques aussi fortes ont simplement essayé le Cleanergizer
    Pour ma part, je viens de le découvrir et je ne vais pas tarder à le recevoir. Je vais l’essayer et ainsi je pourrais me faire une idée de la qualité ou non du Cleanergizer.
    La vie m’a apprit à garder l’esprit ouvert, sans a priori ni préjugés. Peut-être parce que j’ai compris que nous nous croyons souvent au dessus de tout, bien couchés sur nos matelas de certitudes. Mais au fond qui sommes nous, que sommes nous pour prétendre, détenir la vérité ? Je vois souvent des gens très fermés aux bonnes nouvelles, leur scepticisme naturel prend le dessus. Par contre pour les mauvaises choses … et la liste serait bien longue et bien on ne voir que peu de mouvement véritable. Curieux être humain à toujours voir le mal partout. Se demander l’écho renvoyé en eux ? …. Regardons les enfants qui se posent bien moins de questions inutiles et gardent leurs coeurs et leurs esprits ouverts. Peut-être qu’ils ont compris l’essentiel mais nous nous occupons ensuite de leurs inculquer notre vision parfois bien médiocre de la vie et du monde. Je garde ma part d’enfant et tel un enfant ravit de découvrir j’attend mon colis avec impatience. Toute grande vérité passe par trois phases : elle est d’abord ridiculisée, puis violemment combattue, avant d’être acceptée comme une évidence. »
    Arthur Schopenhauer

  14. Klonkbonk 2. Juni 2012 um 12:52 #

    @ Zaro:
    Dass Hummel fliegen können IST längst bewiesen – es handelt sich um ein Gerücht, sie können es nicht. Das Detonieren einer Atombombe (Hiroschima) mit “nicht sichtbaren Atomen” zu vergleichen grenzt an Hohn, und die Art und Weise wie sie “das Placebo” bennen lässt mich vermuten, dass sie leider nicht wirklich wissen wovon sie reden/schreiben.

    Zeigen sie UNS doch einmal dieses “etwas”, das einen Richter vom Sessel haut. Bis jetzt sind alle von ihnen präsentiere Anwendungsbeispiele enttarnt worden. Übrigens: Sehr interessant dies als Lehrer mit einer Klasse zu machen! Finde ich gut!!!

    Und selbst wenn durch energetisiertes Wasser verbesserte Eigenschaften festzustellen wären; sie behaupten, dass ich Plastikstückchen mit 2,6% energetisiertem Wasser geladen ist und seine Energie ein Leben lang weiter geben kann. Wie kann es sein, dass bei 100000 täglichen Nutzern nicht schon alles Wasser unserer Breitengrade längst energetisiert ist? (Da ja energetisiertes Wasser seine “Kraft” weitergibt. Funktionierte es wirklich, hätte ihre Firma mit nur einem Gerät zwar die Welt ein wenig verbessert, wirtschaftlich wäre das für sie jedoch wahrscheinlich ein Verlustgeschäft.

    Naja mir fällt bei solchem Humbug immer nur wieder diese Scene aus einer beliebten Fernsehfamilie ein: http://www.youtube.com/watch?v=3NG4JcpzHJY viel Spaß damit ;-)

  15. martin 5. Juni 2012 um 09:26 #

    @klonkbonk oder sonstige halbschlaue möchtegern wissenschaftler.

    mir ists wurscht ob der cleanergizer funktioniert oder nicht,. ich habe das ding nicht ausprobiert.

    mir fällt hier einfach auf, dass ob im internet oder wo auch immer sehr viele klugscheisser rummlaufen.

    keiner von diesen klugscheissern, lehrern oder sonstige vollpfosten können auch nur ansatzweise auf dieser erde irgendetwas erklären.

    keiner dieser vollpfosten hat die erde oder den körper geschaffen, geschweige denn können sie ihren körper auch nur zu einem milliardstel ansteil selber steuern.

    nee sie können wirklich gar nichts, wissen nichts, usw usf.

    trotz diesem sehr offensichtlichen fall von grössenwahn behaupten jetzt aber diese vollpfosten landauf landab aber sie wüssten dieses oder wüssten jenes.

    in diesem arroganten zustand, wo demut sich nur erahnen lässt, scheissen sie hier und da alles zu mit ihren total beschränkten ansichten der welt, ihrer meinung von sich selber, oder einfach ihrem allgeminen ego scheiss usw.

    dieses total bescheurte ego sucht sich nun verbündete aussen, anhand von freunden, vereinen, organisationen, wo sie dann gemeinsam ihren bldösinn weiteren menschen oder gruppen aufquetschen können…

    klar, ahnung haben sie aber immer noch nicht die bohne. aber jetzt sind es viele….

    wo das ganze ended ist ja klar, früher oder später steht da ein grabstein, unter diesem liegt ein toter vermodernder, von würmer durchfressener körper oder dessen reste, das klapprige knochengerüst. auf dem stein steht blablasbla von bis…

    dumm geboren, nichts dazugelernt und die hälfte wieder vergessen

    und das danze nochmal von vorn….

    na denn, viel spass!

    beste grüsse

    martin

    • Gisela 31. Oktober 2013 um 02:42 #

      Hallo Martin, Sie schreiben “mir aus der Seele” – ganz meine Meinung. Wissen nix und meinen, doch alles zu wissen.
      Die Welt besteht anscheinend nur aus
      solchen Leuten, die sich gern reden hören.
      LG Gisela

  16. Supermann 11. Oktober 2012 um 01:00 #

    Den Frauenhofer-Prüfbericht, der die ein wichtiger Beweis ist, kann nicht mehr aufgerufen werden, weil die Seite angeblich verändert wird. Aus dem Laborbericht von Riviera geht eindeutig hervor, dass die Steine nicht wirksam sind, allerdings wird darauf im Schlußsatz nicht eingegangen, sondern die Steine und das Wasser alleine werden irreführenderweise als “Prüfobjekt” bezeichnet, so dass der unkundige Leser meint, die Steine wären wirksam. Deshalb funktioniert dieser Link noch. Aus der Tatsache, dass der Frauenhofer-Link nicht mehr funktioniert, kann man annehmen, dass die Betreiber ZARO Biotec wissen, dass sie nur Nylon verkaufen. Da sie ja keine Tatsachen wirklich nennen, bzw. die, die sie nennen, gegen sie sprechen, kann man leider auch nicht vom Betrug sprechen (Vortäuschen falscher Tatsachen). Ergo: Tolle Geschäftsidee, mach’ ich auch. Sonst kommt man ja zu nix. Und außerdem kann man das mit gutem Gewissen tun, den die Gläubigen sparen tatsächlich überdosiertes Waschmittel ein. Also schont der Hersteller efektiv die Umwelt! Tolles Produkt für Gläubige! Leider nicht für mich, ich spare das Waschmittel auch so ein. Aber: Tolle Geschäftsidee, Mal sehen, wie ich mein Nylonteil nenne. Vorschläge sind willkommen.

  17. sam 11. Oktober 2012 um 18:31 #

    hallo,
    hab denn Cleanergizer Gestern im Tv zufällig gesehen, möchte dazu ein kuzes Kommentar abgeben.
    Jeder der glaubt das das Zeug hilft, ist nicht belesen.
    Denn; nichts auf der Welt ist schädlicher wie “PLASTIK”und die heinis im tv erzählen so viel Müll, echt das gehört “VERBOTEN”
    LIEBE KUNDEN NOCHMALS DAS IST GIFT FÜR EURE GESUNDHEIT!

  18. Anonymous 18. Dezember 2012 um 14:34 #

    Ein einfacher Magnet tut genau das selbe da sich hier die Moleküle genauso ausrichten.

  19. Kanobi 4. Januar 2013 um 18:25 #

    @martin:
    Mannomann, für jemanden, der den Eindruck erweckt, er/sie habe – anders als die von Ihnen sog. Vollpfosten – die Erleuchtung und die Weisheit im Leben gefunden, schleudern Sie der Welt aber verdammt viel Frust und Aggression entgegen. Anscheinend macht der Glaube an jede dahergelaufene Scharlatanerie auch nicht glücklicher als die “böse” Wissenschaft.

  20. Designer 7. Januar 2013 um 11:38 #

    Wo ist da der Unterschied zu den üblichen mit Kunststoff überzogenen Magneten? Die sollen auch die Kalkbildung reduzieren …

  21. merlin 7. Januar 2013 um 12:54 #

    Ich finde Cleanergizer sehr gut ich habe selber ausprobiert und es funktioniert wirklich ich habe den phmessgerät und der ist runter gesetzt auf 2.7 ph als ich Cleanergizer ins glas reingehthan habe es ist kein betrug

    Gruss merlin

  22. gast 11. Januar 2013 um 19:44 #

    @merlin

    Sie sollten sich mal beim Fraunhofer Institut bewerben, denn die Leute dort (welche zu den führenden Köpfen unseres Landes bzw. weltweit gehören !) scheinen noch nicht einmal in der lage zu sein den richtigen pH-Wert von 2 verschiedenen Glas Wasser zu messen !

    *** IRONIE AUS ***

    Noch einen schönen Tag !

    P.S.: Wenn ich mir die obigen PRO-Beiträge so ansehe, dann glaube ich ich, dass der CLENERGIZER leider auch eine nicht zu unterschätzende NEBENWIRKUNG hat … er macht offenbar SEHR AGGRESSIV !!! ;-)

  23. Soulreaver 6. Februar 2013 um 21:36 #

    @merlin ^^ sehr lustig- erstmal wurde gesagt,der cleanergizer solle das Wasser BASICHER machen,ergo den ph-Wert herauf setzen!!! In Ihrem Fall hat sich der pH-Wert des ursprünglich meist im neutralen Bereich angesiedelten Wassers auf den von Kirschsaft oder mildem Essig… Also ich würde mal vorschlagen – pH-Meter eichen lassen oder gleich eintüten – so ein Defekt ist wohl nicht zu reparieren ^^

    Allen anderen möchte ich für ihre rationale Recherche und Argumentation danken,da ich außer der wunderbarn Präsentation noch nichts zu dem Thema gelesen habe,dachte ich mir,ich mache mich erstmal schlau,bevor ich das Ding kaufe – gut dass ich das getan habe! Dann setze ich lieber auf Umkehrosmose und Magneten um Kalkanhaftungen zu minimieren – da haben dann auch Fische und Pflanzen was davon.

    LG

  24. Wenn man schon mit diesen und jenen Dingen nicht konform gehen kann, sollte man sich doch trotzdem in seiner Wortwahl nicht so hart vergreifen. Ein klein wenig erkennbare Intelligenz wäre doch sicher angemessen.
    Jesus sagte doch: Suchet, so werdet ihr finden. Befaßt Euch einfach mal intensiver mit diesen Dingen von Tesla bis Schauberger und Euch wird eine Welt aufgetan in der Ihr aus dem Staunen nicht heraus kommt. Seid Euch nicht zu schade, Euch mal mit Esotherik und Geistheilung auseinander zu setzen und verlaßt den Pfad nach dem Motto: Ich weiß zwar nicht worum es geht, aber ich bin erst mal dagegen. Nehmt beispielsweise mal einen kleinen unbedingt rechtsdrehenden batteriebetriebenen cappuccino aufschäumer ( Bei Linksdrehung einfach die Batterien anders herum einlegen ) und quirrlt einfach mal ein Glas Leitungswasser damit ein paar Sekunden durch. Kostet es vor dem Quirlen und danach. Wer noch gute Geschmacksempfindungen hat, wird den Unterschied feststellen können. Oder mal den trinkfertigen Kaffe, Kakao oder auch andere Getränke. Durch diesen kleinen Trick schmeckt auch normales Leitungswasser super. Und warum? Schaut doch einfach mal im Internet nach, was da passiert.
    Ein anderes Beispiel, was vielen von eEuch nur ein
    verständnisloses Kopfschütteln verursachen wird.
    Tja sagte mein Arzt, mit den Schmerzen Ihrer großen OP – Narbe müssen sie eben leben, da kann ich Ihnen auch nicht helfen…Ich konnte mir aber helfen, einfach mit einem darüber gemaltem Zeichen mit einem schwarzen Filzstift. Einfach die Narbe quer durch gestrichen und nach 14 Tagen waren die vielen schmerzenden Probleme hinweg gefegt. Nennt sich heilen mit Zeichen.. Also meine Damen und Herren, nicht alles verurteilen und beweisen wollen was man nicht kennt. Es gibt eine unglaublich hohe Anzahl von Dingen zwischen Himmel und Erde die wirken, aber dessen Wirkung wir oft nicht mal im Ansatz erkennen können. Frei nach Lenin: Lesen, lesen und nochmals lesen. Vom nur Herummeckern würden wir heute noch im Mittelalter leben und glauben, die Pest sei Gottes Strafe gewesen. Glücklicherweise gibt es auch noch Denker und Macher in unserer Gesellschaft.
    Liebe Grüße von Orlando

  25. gut-energie 25. Februar 2013 um 00:39 #

    @RolandReichelt
    Wasser mit dem Cappuccinoaufschäumer behandelt schmeckt tatsächlich anders. Aber bitte mal nachdenken Herr Reichelt!!Warum wohl und was passiert da?
    Nicht etwa eine verquaste esoterische Energetisierung sondern es entstehen feinste Mikroblasen aus Umgebungsluft, die beim Quirlen in das Wasser eingewirbelt werden. Schmeckt leicht prickelnd!
    Bei Capucino schmeckt aufgeschlagen Crema nicht etwas wegen “Energetisierung” sondern wegen der eingeschlagene Luft smooth!
    So einfach ist das – da muss man keinesfalls “feinstofflich” herumsalbadern und allen die Humbug als Humbug bezeichnen was erzählen von “unglaublich hoher Anzahl von Dingen zwischen Himmel und Erde die wirken, aber dessen Wirkung wir oft nicht mal im Ansatz erkennen können”
    Beim Cappuccinoaufschäumer zumindest kann ich die Zusammenhänge sehr wohl – und nicht nur im Ansatz erkennen!
    Möge es doch Hirn regnen! – würde man in Bayern sagen…..

  26. gut-energie 25. Februar 2013 um 00:54 #

    @RolandReichelt
    …Sie schreiben: “Vom nur Herummeckern würden wir heute noch im Mittelalter leben und glauben, die Pest sei Gottes Strafe gewesen”
    Das Mittelalter war aber gerade durch blinden Glauben an alles mögliche, meinetwegen auch Wasserenegetisierer gekennzeichnet:
    Meckern durfte man vielleicht noch, aber Hinterfragen, Bestreiten oder gar Widerlegen von unbewiesenen “Wahrheiten” und “Glaubenssätzen” wurde geahndet – und nur zu oft mit dem Tode bestraft!
    Wer meint Wahrheit oder Erleuchtung erfahren zu haben mag gegen Zweifel und wissenschaftliche Kritik immun sein – befindet sich aber geradewegs auf dem Weg zurück ins Mittelalter….
    Gute Reise kann ich da nur wünschen

  27. Richraf 2. März 2013 um 14:07 #

    Der Trick mit der Butter und dem Honig auf der Herdplatte lässt sich leicht erklären. Auf der Seite mit dem “energitisierten” Wasser ist die Herdplatte noch leicht warm (sieht man, wenn die Butter aufgetragen wird, dass sie etwas schmilzt). Dadurch verbindet sich diese Seite viel leichter mit dem Wasser. Alles Betrug!

  28. Anonymous 2. März 2013 um 22:09 #

    @Roland :Sie schrieben:Jesus sagte doch: Suchet, so werdet ihr finden. Befaßt Euch einfach mal intensiver mit diesen Dingen von Tesla bis Schauberger und Euch wird eine Welt aufgetan in der Ihr aus dem Staunen nicht heraus kommt. Seid Euch nicht zu schade, Euch mal mit Esotherik und Geistheilung auseinander zu setzen

    Ich kann Ihnen dazu sagen Jesus Christus verlangt das Gegenteil, das man sich von jeder Magie abwendet. Ansonsten wendet man sich der anderen Seite zu. http://j-lorber.de/fe/magie/befrg.htm

  29. Sheik 31. März 2013 um 18:04 #

    Wieso wird hier versucht die Energizer-Gläubigen zu überzeugen?
    Wer daran glaubt und das kauft, der schadet doch niemanden. Kstholiken, Wachtürmer, Muslime, Astrologiker, Scientologen, Teufelsanbeter, Kommunisten oder Dschihadisten und Salafisten und Hexengläubige sind doch viel gefährlicher und da versucht ja auch keiner die zu überzeugen.

  30. Robert Zach 31. Mai 2013 um 14:58 #

    Um Wasser mittels Wasser zu informieren und damit Veränderungen durch Schwingungen zu erfahren braucht man Wasser, idealerweise eignet sich dazu ein spezieller Kunststoff der mikrofein Wasser in sich birgt. Genau gesagt geht es um ca. 2,6% Wasser im Cleanergizer dieses Wasser wird in einem von mir entwickelten Bioreaktor auf das Wasser im Kunststoff übertragen, dort findet in einem aufwendigen Verfahren (Dauer 7 Tage) die Übertragung von Schwingungsparmetern statt (Wellenlängenbeeinflussung). Dieses im Kunststoff eingeschlossene „bioenergetische Wasser“, überträgt sich nun aufgrund seiner immanenten Strahlung, auf Wasser, flüssige Elemente und lebendige Substanzen und Stoffe. Basis ist teilweise das Wissen von Anders-Jonas-Angstöm, (Wellenlängen von Strahlung) 1 Angström = 0,1 Nanometer, Ob das alles Humbus ist oder nicht überlasse ich gern den Nutzern, vor allem den preofessionelle Instanzen, wie der Therme Erding, die seit viele Jahren ihre Biotope von uns vitalisieren lassen um Algen zu verhindern, wir machen dort klares Wasser, das reicht der Therme voll und ganz. Beste Grüße ZARO Swiss

    • Oliver 31. Mai 2013 um 16:09 #

      Gegenfrage 1: Wenn die Übertragung auf das Wasser im Plastikteil ca. 7 Tage dauert, wieso geht dann der umgekehrte Weg innerhalb von ein paar Sekunden?
      Gegenfrage 2: Da einmal energetisiertes Wasser seine gespeicherte Information nicht mehr verliert und permanent weitergibt, müsste in kürzester Zeit – Schnellballeffekt bzw. Potenzierung – das komplette Wasser auf dieser Erde energetisiert sein.

  31. Mozart 13. Juni 2013 um 20:31 #

    Jeder weitere Kommentar schafft leider nur eine weitere Plattform für diesen Unsinn.

    Meine Empfehlung: Einfach nur diesen Schwachsinn ignorieren, und auch nicht weiter antworten, was ich im übrigen auch nicht tun werde.

    Hoffe nur, das sich unsere Gesetzgebung mal intensiver mit den vielen Scharlatanen in unserer freien Marktwirtschaft beschäftigt und diesen einen empfindlichen “Schuß vor dem Bug” setzt bzw. diese umgehend aus dem Verkehr zieht.

    Leider gibt es immer wieder zu viele Opfer, die gar nicht merken welchem Blödsinn sie erlegen sind, und diesen dann auch noch vehement verteidigen damit sie ihren finanziellen Verlust nicht eingestehen müssen.

    Da gibt es noch unzählige weitere Beispiele aus dem “Unsinn-TV”, wie z.B Wunderdiäten, magische Steine und unglaubliche garantierte Gewinnmöglichkeiten u.s.w…..

    Mein Rat: Gehirn einschalten, denn Scharlatane sind mit gesundem Menschenverstand schon aus großer Entfernung zu erkennen.

    Meine Einstellung zur Gesellschaft: Jeder soll glauben was für ihn richtig ist und tun womit er sich wohl fühlt und seine Einstellung gern anderen mitteilen, jedoch nicht aufdrängen.

    Ich bin überzeugt, daß sich alle Scharlatane dieser Welt irgendwann einmal für den bewußt verübten Betrug verantworten müssen. Und sei es auch nur weil ihnen irgendwann selbst einmal bewußt wird:

    GIER FRISST HIRN.

    (Sollte sich das eine oder andere Opfer auch mal fragen, ob es nicht aus dieser Haltung in die eine oder andere Schieflage gekommen ist…..)

    Eine immer positive Grundhaltung zum Leben wünscht MOZART.

    (Alle Konfessionen respektierend, die ohne Dogmen existieren)

  32. Marcus 23. Juni 2013 um 01:09 #

    @Zaro Swiss: Bioreaktor habe ich auch. Nennt sich Darm. Was Sie an den Mann bringen wollen ist ein weiterentwickelter, aber ebenso unsinnger Mumpitz wie der Grander in Österreich mit seinem “energetisierten” Wasser. Das ist der gleiche Schmu.

  33. Mikka 16. Juni 2014 um 08:59 #

    Hi ich habe den H2O Cleanergizer ausprobiert. 3 Gekauft einer ist im Wasserbehälter des Kaffeeautomaten, einer ist im Wasserkocher und einer ist in meiner Trinkflasche.
    Ich habe den Test mit meinen Kinder gemacht (nichts erzählt vorher). Beide habe das weichere Wasser herausgeschmeckt konnten es aber nicht in Worte fassen. Ich habe den H2O Cleanergizer in Orangensaft getaucht. Meine Frau wollte den nicht mehr trinken weil sie sagte das Sie suaueres mag und hat sich für den unbehandelten entschieden. Ich habe keine Ahnung von Wasserwerten, aber das interessiert mich auch nicht. Ich schmecke den Unterschied. 40€ ist viel Geld. Aber hier ist es günstiger:
    http://www.ebay.de
    Grüße aus München

Hinterlasse eine Antwort

Dein Kommentar wird sofort freigeschaltet. Achte bitte auf Deine Wortwahl und die Regeln der Netiquette. Alles was per Gesetz verboten ist (Volksverhetzung, Pornografie, üble Nachrede, usw.) wird ohne Rücksprache gelöscht, sobald wir davon Kenntnis erlangen.